Die Teilnehmer des Winterwurf-Wettkampfs. (Foto: Rudi Mayer)

Rege Beteiligung bei kalten Bedingungen

Mit dreizehn Teilnehmern, ausschließlich vom gastgebenden MTV Soltau, fiel die Beteiligung am ersten Wettkampf des Jahres in Soltau erfreulich hoch aus. Nachdem der Wettkampf im vergangenen Jahr wetterbedingt abgesagt werden musste, hielten eisige Temperaturen und scharfer Wind die Werfer nicht ab, ihren Leistungsstand im Diskus- und Speerwerfen vor den Winterwurf-Landes- und Norddeutschen Meisterschaften zu testen. Die Ergebnisse fielen zwar nicht bei jedem gleichermaßen befriedigend aus, können sich aber zu diesem frühen Zeitpunkt durchaus sehen lassen.

Vor allem der sechzehnjährige Speerwerfer aus dem Landeskader, Tamino Willnat, konnte nach dem Aufrücken in die neue Altersklasse U18 mit der Tagesbestweite von 42,24 Metern vor seinem Trainingskameraden Matti Tewes mit 40,69 Metern glänzen. Dieser wiederum erzielte im Diskuswerfen mit ansprechenden 34,75 Metern die größte Weite vor dem Dauerbrenner Rolf Carls (Altersklasse M60 mit 32,80 Metern) und Tamino Willnat (27,80 Meter). Obwohl er berufsbedingt kaum systematisch trainieren kann, ließ Enrico Belz in der Altersklasse M30 den Speer auf die gute Weite von 41,49 Meter segeln.

Weitere Ergebnisse im Speerwerfen: M60 Rolf Carls 36,79m, Männer Eric Burmester 36,07m, M50 Arndt Brümmerhoff 27,44m, WJU20 Katharina Hannemann 31,68m, Annika Mayer 26,26m, MJU18 Tjorben Mayer 23,51m, Nikita Polnikov 23,22m, Frauen Lina Tewes 20,27m, WJU18 Laura Möller 19,72m. Diskuswerfen: M50 Arndt Brümmerhoff 25,34m, Rudi Mayer 24,74m, WJU20 Annika Mayer 23,61m, MJU18 Tjorben Mayer 21,77m, Nikita Polnikov 18,27m, Männer Eric Burmester 21,36m, Frauen Lina Tewes 17,02m, WJU18 Laura Möller 14,11m.


Geschrieben von Sandra Bargmann am 19.01.2018