Staffel
Regionsoberliga Nordost Region Lüneburger Heide
Trainingszeiten
Dienstag 18.30 - 20.15 Uhr Donnerstag 20.00 - 21.30 Uhr
jeweils OBS-Halle
Trainer
Stefan Witthöft
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Spieltag/Tabelle
Tabelle
Spielplan
Spielplan

G. Schmidt

Infos zur Mannschaft:

Spielberichte:

07.03.20 MTV Soltau - JMSG Eyendorf/Luhdorf

Im vorletzten Saisonsspiel hatte die männlichen A-Jugend des MTV Soltau die Chance, die Meisterschaft in der Regionsoberliga Nordost perfekt zu machen. Mit Kenen Ramcilovic fehlte verletzungsbedingt einer der Spielmacher des Teams. Trotz gewisser Nervosität ließ sich die Mannschaft nicht beirren, ging die Partie gegen die JMSG Eyendorf/Luhdorf hochmotiviert an und schnell in Führung. Leider verletzte sich in der 5. Minute dann auch Tamino Willnat so schwerwiegend, dass er nicht weiterspielen konnte und mindestens 8 Wochen ausfallen wird. Die Motivation der Soltauer litt nicht darunter, allerdings verringerte sich auch die Nervosität nicht. Dadurch kam es immer wieder zu kleinen Fehlern in der Abwehr und Fehlwürfen im Abschluss. Trotzdem ging es mit einer 3-Tore-Führung in die Halbzeit (16:13).
 
Wie sehr sie diesen Sieg wollten, bewiesen die MTVer dann von der ersten Sekunde der 2. Hälfte an: In den ersten 6 Minuten warfen 5 verschiedene Spieler ein Tor, während die Gäste nur einen Treffer erzielten (21:14). Von nun an trafen die Soltauer mit sehr hoher Trefferquote von allen Positionen und häufig durch schnelles Konterspiel. Es machte sich bemerkbar, dass die Gäste aus Eyendorf keine Wechselmöglichkeit hatten, während der MTV von B-Jugend-Spielern verstärkt wurde, die sich nahtlos in die Mannschaft einfügen konnten. Die Abwehr agierte wieder in gewohnter Klasse: die Würfe der Gäste gingen häufig am Tor vorbei oder wurden von Vadim Preise entschärft. Mit 34:19 entschied der MTV das Spiel für sich und kann sich nun vorzeitig über den Staffelsieg freuen.
 
Trainer Stefan Witthöft lobte seine Mannschaft dafür, dass sie die anfängliche Nervosität überwinden konnte und in der 2. Hälfte zur gewohnten spielerischen Stärke zurückgefunden hat.
 
MTV: Jona Eggers, Vadim Preise - Philipp Schmidt (1), Tjorben Mayer (6), Niklas Heinicke (2), Jannis Dörr (11), Henrik Mahlau (1), Jonas Jeske (5), aus der B-Jugend: Tim Kuchemüller (4), Ragnar Roth (2), Fabian Hollmann (2)

15.2.20:

Drei sehr intensive Trainingswochen zur Vorbereitung auf das Spiel gegen den Tabellen-Ersten der Regionsoberliga SG VfL Wittingen liegen hinter der männlichen A-Jugend des MTV Soltau. Und die haben sich gelohnt: Mit 39:20 fegte die Mannschaft von Trainer Stefan Witthöft die Gäste unerwartet deutlich aus der Halle.
 
Der MTV hatte das Hinspiel in Wittingen noch mit 28:37 verloren, war allerdings auch nicht nicht mit voller Mannschaft angetreten und auch spielerisch deutlich hinter seinen Möglichkeiten geblieben. Diesen Makel wollten die Soltauer unbedingt ausmerzen und so war die Luft in der Oberliga-Halle so spannungsgeladen, dass sie nahezu knisterte. Leicht nervös begann die Partie aus Soltauer Sicht mit einem Fehlwurf. Die Wittinger nutzten den Gegenangriff zum 0:1. Schon 10 Sekunden später gelang dem MTV der Ausgleich. Von nun an spulte die Witthöft-Sieben ihr erarbeitetes Programm herunter: Die Abwehr agierte wie aus einem Guss, das Tor war eine fast uneinnehmbare Festung und im Angriff gelangen die Treffer von allen Positionen. Nach knapp 13 Minuten führten die Hausherren bereits mit sieben Toren (11:4). Bis zur Halbzeit ließ die Konzentration etwas nach, trotzdem ging es mit 19:14 in die Pause.
 
Um im direkten Vergleich mit Wittingen bei Punktgleichheit zum Saisonende die Nase vorn zu haben, galt es, mit mindestens 10 Toren Vorsprung zu gewinnen. In dieser Gewissheit gaben die MTV-Spieler auch in der 2. Hälfte richtig Gas: Nach nicht ganz 9 Minuten war der ersehnte Vorsprung erreicht (27:17). Auch eine Auszeit der Gäste konnte den MTV nicht mehr aufhalten. Von ihren erfolgreichen Aktionen wie berauscht, gelang den Soltauer Spielern von nun an alles, vom Rückhandpass bis zum Kempa-Trick. Das Team belohnte sich mit einem Kantersieg und der Übernahme der Tabellenführung.
 
Mehrere Elemente machten diesen überlegenen Sieg möglich: 1. Das harte Training der letzten Wochen hat zu einer deutlichen Steigerung der Abwehr-Effektivität geführt. 2. Torhüter Vadim Preise hatte einen echten Sahnetag und vereitelte u.a. 4 von 6 7-Meter-Würfen. 3. Die Mannschaft hatte den unbedingten Willen, zu gewinnen und ihr Können zu zeigen. 4. Mit Jannes Hillebrand und Marvin Schiller fehlten den Gästen zwar 2 Spieler, die zu den sieben besten Torschützen der Liga zählen, dies war angesichts der spielerischen Stärke der Soltauer nicht spielentscheidend. Immerhin werden die Plätze 1, 5 und 6 von Spielern des MTV Soltau belegt: Jannis Dörr, Tjorben Mayer und Kenen Ramcilovic. Trainer Stefan Witthöft zeigte sich dann auch tief beeindruckt von der Leistung seiner Mannschaft: "Ich war selten so stolz auf eine Mannschaft wie heute." Ein großer Dank gilt den 3 B-Jugendspielern Ragnar Roth, Tim Kuchemüller und Fabian Hollmann, die die Bank verstärkten und sich für einen möglichen Einsatz bereit hielten.
 
MTV Soltau: Vadim Preise, Jona Eggers - Philipp Schmidt (2), Tjorben Mayer (8), Niklas Heinicke (1), Jannis Dörr (9), Henrik Mahlau (1), Jonas Jeske (5), Kenen Ramcilovic (12), Tamino Willnat (1), Ragnar Roth, Tim Kuchemüller, Ragnar Roth
 
19.1.20:

Mit einem 48:17-Kantersieg beendete die männliche A-Jugend des MTV Soltau einen starken Auftritt beim TV Uelzen. Zu Beginn der Begegnung agierten die Soltauer teilweise noch zu unbeweglich in der Abwehr, verwandelten aber von der ersten Minute an die Torchancen mit hoher Treffsicherheit. Nach 10 Minuten war ein kleiner Vorsprung herausgearbeitet (7:4). Der MTV steigerte das Tempo im Angriff sowie Agillität und Konsequenz in der Abwehr. So konnte der Vorsprung vorentscheidend bis zum Halbzeit-Pfiff auf 21:8 ausgeweitet werden. In der Pause gab es für Trainer Stefan Witthöft dann auch nicht viel zu besprechen, sondern lediglich ein "Weiter so!" einzufordern.

Dem folgte die Mannschaft nur zu gern. Bereits nach 10 Minuten in der 2. Hälfte war der Vorsprung auf 20 Tore angewachsen (30:10). Bis zum Ende gab sich der MTV keine Blöße und steht dank eines guten Tempospiels, einer beweglichen Abwehr und zwei sehr gut aufgelegten Torhütern mit der besten Tordifferenz der Liga weiterhin an Platz 2 der Regionsoberliga Nordost. Trainer Stefan Witthöft freute sich besonders darüber, dass trotz des deutlichen Vorsprungs die Mannschaft bis zum Ende ernsthaft das Spiel durchgezogen hat und alle Spieler sich in die Torschützen-Liste eintragen konnten.

MTV: Jona Eggers, Vadim Preise - Philipp Schmidt (5), Tjorben Mayer (11), Niklas Heinicke (1), Jannis Dörr (9), Henrik Mahlau (1), Jonas Jeske (5), Kenen Ramcilovic (9), Tamino Willnat (5), Fabian Hollmann (1)

11.1.20:

Gleich auf drei Spieler musste Trainer Stefan Witthöft im Spiel der männlichen A-Jugend gegen die SG-Adendorf/Scharnebeck verzichten. Mit einem absoluten Rumpf-Kader von gerade einem Torwart und sechs Feldspielern trat sein Team in eigener Halle an. Dass ein Sieg trotzdem im möglichen Bereich liegen könnte, zeigte das Hinspiel in Adendorf, welches der MTV deutlich mit 38:25 für sich entschied. Entsprechend selbstbewusst startete der MTV und führte nach sechs Minuten bereits 5:2. Dann verlor die Mannschaft etwas den Faden und musste 4 Gegentreffer in Folge hinnehmen. Bis zur Halbzeit gelang es nicht mehr, in Führung zu gehen, jedoch wurde nach einem Treffer der SG immer sofort wieder ausgegleichen. Mit 18:18 ging es in die Pause. 

Die ersten zwei Treffer in der zweiten Hälfte sicherte sich der MTV, um dann jedoch 4 Tore in Folge zu kassieren, so dass die Soltauer erstmalig mehr als ein Tor hinten lagen (20:22). Immer wieder rangen die Gäste den Hausherren ein Tor ab, so dass es nach 47 Spielminuten fast vorentscheidend 25:29 stand, aber eben nur fast. Angeführt von Jannis Dörr, der immer wieder Verantwortung übernahm, legte der MTV jetzt seinerseits innerhalb von 4 Minuten eine Fünfer-Serie hin. Zwischenstand: 30:29 zu Beginn der 52. Minute. Nun wurde die Begegnung zunehmend hektisch, Fehler häuften sich auf beiden Seiten und 3 Minuten vor Schluss war noch immer alles offen (33:34). Innerhalb einer Minute wurden 3 Spieler der Gäste mit Zeitstrafen auf die Bank geschickt. Diesen Vorteil nutzte der MTV nervenstark  für 3 Treffer in Folge. Die SG erzielte noch den Anschlusstreffer, der MTV krönte seinen Erfolg jedoch mit einem letzten Treffer in Unterzahl spielend.

 Durch den 37:35-Sieg konnte der MTV seinen 2. Platz in der Tabelle am ersten Spieltag der Rückrunde sichern und bleibt direkter Verfolger der SG VfL Wittingen. Dass die Mannschaft sich so schwer tat, lag unter anderem an der mangelhaften Chancenverwertung, zu vielen Fehlern und besonders der inkonsequenten Abwehr. Die Einstellung hat aber zu 100% gepasst und deshalb war der Sieg einfach verdient. Trainer Stefan Witthöft zeigte sich beeindruckt vom Kampfgeist seiner  Mannschaft: "Ich bin richtig stolz auf die Jungs, besonders, weil sie über ihre Kräfte gegangen sind, um sich die Punkte zu holen".

MTV: Jona Eggers - Philipp Schmidt (5), Tjorben Mayer (8), Niklas Heinicke (2), Jannis Dörr (16), Henrik Mahlau (1), Jonas Jeske (5)

07.12.19:

Im Spiel gegen die JMSG Eyendorf/Luhdorf hatte sich die männliche A-Jugend letzte Woche noch unnötig schwer getan und nur knapp mit 29:27 gewonnen.  Für das Auswärtsspiel gegen den TSV Nettelkamp war deshalb klare Zielvorgabe von Trainer Stefan Witthöft, das im Training bewiesene spielerische Können auch anzuwenden, wenn es darauf ankommt.
 
In der ersten Halbzeit gelang das noch nicht. Nach 15 Minuten war zwar bereits ein 5-Tore-Vorsprung (9:4) erspielt, sowohl Abwehrarbeit als auch Chancenverwertung ließen jedoch noch "Luft nach oben". Zur Pause stand es 14:11 für den MTV. In der Kabine mahnte Witthöft sein Team, die mögliche Leistung auch abzurufen. Und tatsächlich präsentierte sich die Mannschaft in der 2. Hälfte völlig anders: In der Abwehr wurde endlich so agiert, wie es im Training erarbeitet wurde. Die Ballgewinne konnten häufig zu schnellen Konter-Treffern genutzt werden. Besonders Jannis Dörr mit 10 seiner insgesamt 16 Treffer zeichnete sich hier aus. Folgerichtig belohnte sich die Mannschaft mit einem auch in der Höhe verdienten Sieg: 41:19. Dank der Steigerung in der zweiten Halbzeit zeigte sich auch der Trainer mit der Leistung sener Mannschaft zufrieden.
 
Da die Staffel von ursprünglich 12 auf 7 Mannschaften geschrumpft ist, hat der MTV nun bis 11.1.2020 Spielpause.
 
MTV: Vadim Preise, Jona Eggers - Philipp Schmidt (1), Tjorben Mayer (3), Niklas Heinicke, Jannis Dörr (16), Henrik Mahlau (1), Jonas Jeske (5), Kenen Ramcilovic (9), Tamino Willnat (6)

29.9.19:

Unnötig schwer tat sich unsere männliche A-Jugend im Heimspiel gegen die SG Südkreis Clenze, konnte die Begegnung jedoch mit 32:29 für sich entscheiden.
 
Das Team startete zwar mit dem ersten Treffer der Begegnung, konnte sich aber bis zur Mitte der 1. Halbzeit nicht absetzen. Erst in der 18. Minute gelang es, einen 2-Tore-Vorsprung herauszuspielen (11:9). Nun endlich platzte der Knoten und bis zur Pause hatten sich die Mannschaft mit 18:11 ein sattes Polster erspielt.
Wer nun dachte, das sei die Vorentscheidung gewesen, sah sich getäuscht. Man konnte den Eindruck gewinnen, die Mannschaft, die in der 2. Hälfte spielte, sei eine andere: In der Abwehr funktionierte fast nichts mehr und zahlreiche Torchancen wurden vergeben. Die Gäste aus Clenze hatten sich in der 44. Minute wieder auf 2 Tore Abstand herangearbeitet (25:23). Immerhin behielten unsere Spieler die Nerven, lagen zwischenzeitlich wieder mit 5 Toren vorn (31:26. 54, Minute) und retteten den Sieg über die Zeit. Lobende Worte fand Trainer Stefan Witthöft, für die beiden B-Jugendlichen, die das Team unterstützten: Sergej Sacharow warf in der schwierigen 2. Hälfte 2 Tore und Jelte Karlstedt konnte im Tor etliche Bälle abwehren als Jona Eggers verletzungsbedingt passen musste.
 
Bis zum nächsten Spiel am 02.11. gegen den direkten Verfolger SG VfL Wittingen/Stöcken gilt es, sich wieder zu steigern und über die gesamte Spielzeit die volle Leistung abzurufen, um sich an der Tabellenspitze der Regionsoberliga behaupten zu können.
 
MTV Soltau: Jona Eggers, Jelte Karlstedt - Philipp Schmidt (2), Tjorben Mayer (5), Niklas Heinicke (2), Henrik Mahlau, (Jonas Jeske (6), Jannis Dörr (7), Tamino Willnat (7), Sergej Sacharow (2)

21.9.19:

Mit einem Kantersieg (44:27) gegen den TV Uelzen behauptete die männliche A-Jugend des MTV Soltau ihren Platz an der Tabellenspitze der Regionsoberliga. Dabei erwischte die Mannschaft von Trainer Stefan Witthöft den schlechteren Start in eigener Halle: Nach knapp 2 Minuten lag der MTV bereits 0:3 zurück. Dann fand das Team ins Spiel. Zu Beginn der 7. Spielminute fiel der Ausgleich zum 5:5. Durch eine konsequente und bewegliche Abwehr gelangen immer wieder Ballgewinne, die aber nicht immer mit der erforderlichen Konsequenz für eigene Treffer genutzt werden konnten. Trotzdem war nach weiteren 10 Minuten der Vorsprung auf 13:8 angewachsen. Die Gäste aus Uelzen fanden kaum noch Möglichkeiten, den Ball im Soltauer Tor unterzubringen, scheiterten auch bei einem 7-Meter an Torwart Jona Eggers. Über 17:8 nach 22 Minuten baute der MTV bis zur Halbzeit den Vorsprung auf 21:11 aus.
In der zweiten Hälfte gehörte der bessere Start den Gastgebern. Nach 7 Minuten stand es bereits 30:14. Nun häuften sich jedoch Fehler in der Abwehr und Nachlässigkeiten im Angriff. Zwischenzeitlich schmolz der Vorsprung so auf 13 Tore (37:24 nach 50 Spielminuten). Mit einem kleinen Schlussspurt zum 44:27 wurde der dritte Sieg im dritten Spiel noch einmal aufgewertet.
Trainer Stefan Witthöft zeigte sich ob des Ergebnisses zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, machte aber auch deutlich, dass sowohl an der Chancenverwertung als auch an einer konstant starken Abwehr noch weiter gearbeitet werden muss. Erfreulich: Alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen, Torwart Jona Eggers - erstmalig über die gesamte Spielzeit im Einsatz - bot eine solide Leistung.
 
MTV Soltau:Jona Eggers - Jannis Dörr (13), Tjorben Mayer (4), Niklas Heinicke (1), Henrik Mahlau (1), Jonas Jeske (9), Kenen Ramcilovic (10), Tamino Willnat (6)
 
15.9.19

Die männliche A-Jugend des MTV Soltau hat ihr Spiel bei Gastgeber Adendorf/Scharnebeck mit 38:25 deutlich gewonnen.

In der ersten Halbzeit spielten die Soltauer Jungs wie aus einem Guss. Die Deckung stand sehr gut und immer wieder konnten einfache Tore über Tempogegenstöße erzielt werden. Über ein 3:0 nach nur drei Minuten wurde ein Halbzeitstand von 24:10 erkämpft, ein Vorsprung, der die deutliche spielerische Überlegenheit des MTV in der ersten Hälfte belegte.

In der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration nach und die guten Vorsätze konnten nicht mehr umgesetzt werden. Es wurden immer wieder einfache Fehler gemacht, so dass der Vorsprung nicht noch weiter ausgebaut werden konnte. Der Sieg war aber nicht mehr gefährdet und auch in der Höhe völlig verdient.

MTV: Vadim Preise, Jona Eggers - Jannis Dörr (8), Tjorben Mayer (11), Niklas Heinicke (3), Henrik Mahlau, Jonas Jeske (4), Kenen Ramcilovic (10), Tamino Willnat (2)

7.19.19:

Die männliche A-Jugend des MTV Soltau hat ihr erstes Spiel in der Regionsoberliga mit einem 41:27 gegen den MTV Dannenberg deutlich gewonnen.
 
Nach kleinen Unsicherheiten zu Beginn gelang den Soltauern in der dritten Minute der erste Treffer. Zug um Zug wurde der Vorsprung ausgebaut, so dass der Dannenberger Trainer sich nach 16 Minuten beim Stand von 10:5 zu einer Auszeit veranlasst sah. Zwar gelang es den Gästen zwischenzeitlich auf 12:9 zu verkürzen, mit dem Pausenpfiff lag Soltau jedoch 6 Tore vorn (19:13).
In der zweiten Hälfte setzten die Soltauer nahtlos ihr gutes Spiel fort, trafen weiterhin von allen Positionen und wussten auch in der Abwehr zu überzeugen. Beide Torhüter kamen zum Einsatz und gaben ihrer Mannschaft einen starken Rückhalt. So war bereits Mitte der zweiten Halbzeit die Messe gesungen (32:21). Den 41:27-Sieg ließen sich die Soltauer nicht mehr nehmen.
 
Trainer Stefan Witthöft zeigte sich dann auch sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Das nächste Spiel bestreitet die männliche A-Jugend am Sonntag, den 15.9. in Adendorf
 
MTV: Vadim Preise, Jona Eggers - Philipp Schmidt (5), Tjorben Mayer (8), Niklas Heinicke (1), Henrik Mahlau, Jonas Jeske (8), Kenen Ramcilovic (12), Tamino Willnat (7)

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Indem Sie auf den OK-Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK