(Foto: Hoops)

1.Herren erkämpft Auswärtspunkt gegen HSG Seevetal

Als eine der wenigen Mannschaften im Heidekreis hat der MTV Soltau sein Auswärtsspiel bei der HSG Seevetal am vergangenen Samstag ausgetragen. „Wir hatten im Vorfeld Kontakt zur Heimmannschaft und haben uns auch intern dazu entschieden zu spielen“, berichtet Freddy Hövermann nach seinem Pflichtspieldebüt an der Seitenlinie des MTV.

Gegen die HSG sah der MTV in den letzten Jahren nie gut aus. Zuletzt verloren die Soltauer 31:32 und das in eigener Halle im März diesen Jahres.

„Wir waren zu Beginn der Partie extrem motiviert, nach so einer langen Zeit endlich wieder spielen zu können“, so Hövermann. Der Gegner allerdings ebenfalls und so lief der MTV in der ersten Halbzeit immer wieder einem Rückstand von zwei bis drei Tore hinterher. „Nach der Halbzeit haben wir dann die Abwehr etwas umgestellt und ab der 40. Minute davon profitiert.“ Allen voran Jan Wagner und Marcel Filipp waren mit zusammen elf Toren besonders in der Schlussphase Garanten dafür, dass der MTV den ersten Punkt in dieser Saison einfahren konnte - und das auswärts.

„Ich bin stolz auf die Mannschaft - wir waren eine richtige Einheit und wurden belohnt.“

In den letzten Sekunden hatte der MTV sogar noch die Chance auf einen doppelten Punktgewinn, aber der letzte Angriff konnte nicht in ein Tor umgemünzt werden. Wie es jetzt in den nächsten Wochen weiter geht bezüglich der andauernden Pandemie, kann Hövermann nicht genau sagen. „Wir schauen von Woche zu Woche.“

MTV: Sven-Ole Will, Paul von Dollen - Gregor Bruns (2), Jannis Dörr (1), Matthias Bulitz (1), Maximilian Moege, Cedric Martin (3), Stefan Bulitz (4), Marcel Filipp (4), Damir Deanovic (1), Jan Wagner (7), Kenen Ramcilovic (2), Mika Burmester (2)


Geschrieben von Kerstin Willnat am 26.10.2020
Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen, z.B. die Erhebung statistischer Daten, zu ermöglichen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.